index 

Home
eMail
Fotos zu Bericht 013
ZAUBERBLUME
MAGICFLOWER
Impressum

  

13  Montreal Quebec Day

Sommersonnwend St. GregoireMuehle Yamaska Zikaden Nicolete Vogel Montreal Quebec Day

Go West - Vom Atlantik bis zum Pazifik  - Go Wet - from Atlantic untill Pazifik

Bericht QU 013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Sie sind Besucher Nr.

 

       

 

 
 
Ich bin Brigitte -
die
Schriftstellerin und  Malerin
für die
Kanada-Seiten
 
 
ein Klick auf das Foto und es wird groesser allerdings nur im Bericht 001 http://www.beepworld.de/members55/kanada-2003-001/index.htm

E-Mail info@zauberblume.net

meine Homepage: http://www.zauberblume.net   

            

 

 

Bericht 001

Bericht 002

Bericht 003

Bericht 004

Bericht 005

Bericht 006

Bericht 007

Bericht 008

Bericht 009

Bericht 010

Bericht 011

Bericht 011 

Bericht 012

Bericht QU 013 Sommersonnwend St. GregoireMuehle Yamaska Zikaden Nicolete Vogel Montreal Quebec Day

Bericht 014

Bericht 015

Bericht 016

Bericht 017

Bericht 018

Bericht 019

Bericht 020

Bericht 021

Bericht 022

Bericht 023

Bericht 024

Bericht 025

Bericht 026

Bericht 027

Bericht 028

Bericht 029

Bericht 030

Bericht 031

Bericht 032

Bericht 033

Bericht 034

Bericht 035

Bericht 036

Bericht 037

Bericht 038

Bericht 039

Bericht 040

Bericht 041

Bericht 042

Bericht 043

Bericht 044

Bericht 045

Bericht 046

Bericht 047

Bericht 048

Bericht 049

Bericht 050

 

 

13  Montreal Quebec Day

     
  

 

  
 

 Quebec

 

Quebec hat 7.241.400 Einwohner – dies entspricht rund 24 Prozent der kanadischen Gesamtbevölkerung.

 

Sommersonnwend

© Brigitte Obermaier, München, 2003 06 21

 Die Sonne geniessen.

Den Urlaub dazu.

Lass Natur spriessen.

Begreife sie pur.

 

Steht sie am höchsten Zenit.

Wandelt sie zurück.

Der erlebte nimmt gedanklich mit.

Vergangenheit und erlebtes Glück.

 

 

St. Gregoire - Mühle

Eine gepunktete Linie laut ADAC Landkarte verweist auf eine schöne Landschaft hin. Wir kamen durch den kleinen Ort St. Gregorie durch und entdeckten eine  riesige Kirche, leider geschlossen, und eine alte Mühle mit Windrad.

Die Landstrasse Nummer 132 West war schmal und der Strassenbelag lädt nicht gerade freundlich ein. Hügelige Landwirtschaft, Kühe und bewirtschaftete Felder stehen im Wachstum, beeinträchtigt durch den strengen Duft des verbreiteten Dung. Und überall die Leute die ihre Wiese mit dem Mini-Traktor pflegen.

 

Quebec - Villa in Yamaska

Yamaska

St. Michel des Yasmaka –

Heiliger Michael an der Yamaska Michaels-Kirche

Die Kirche mit ihren beiden silbernen Türmen steht im mittäglichen Sonnenlicht und wird von schweren Holzbalken gestützt, da die Wand unter dem Hl. St. Michael nach aussen drückt. Erbaut 1954

  

Quebec - Yamaska Michaels Kirche

Zikaden

Das Zirpen der Zikaden vibrierte in der Luft. Ein junge Mädchen streckte sich im Gras am Ufer des nahegelegenen Flusses aus und blickte hinauf zu einem alten knorrigen Ästen eines Ahornbaumes, wo einige moosige Stränge herabhingen. Sie entdeckte bestimmt zwischen dem dicken roten Laubwerk den strahlend blauen Himmel der über ganz Kanada scheint und über unserem Urlaub.

 

Nicolete

An einer Tankstelle bekommen wir frische Donuts, Kuchen-Ringe und dazu knackfrische, blaue Weintrauben. Ein karges Mittagsmal.

 

Vogel

Redwing-Black-Bird, ein glänzend schwarzer Vogel mit orangen  Punkt auf den Oberflügel fliegt vor dem Wohnmobil vorbei. Wir sehen ihn nun öfters am Highway entlang.

 

   

 VOGEL AMERICAN ROBIN

 

Montreal

Die drei Millionen-Stadt war die zweitgrösste französisch-sprechende Stadt der Welt. Nicht wie Quebec auf Felsen erbaut, liegt Montreal auf einer Insel im Sankt Lorenz-Strom.

Alles kann man bequem zu Fuss oder für weitere Entfernungen per Metro erreichen. Die Shopping-Meile Rue Ste-Catherine beherbergt quirlige 1600 Geschäfte in den „ville-souteraine“ , die durch die eisige sibirische Kälte im Winter einen angenehmen  Aufenthaltsort für die Montrealer bietet.

Die Strasse der Einwanderer  war der alte Boulevard St-Laurent, eine kilometerlange Kette aus asiatischen, osteuropäischen und lateinamerikanischen Läden, mit Kneipen, Restaurants und nicht zu vergessen die vielen Strassencafees.

Die Altstadt Viex-Montreal wurde 1642 unter „Ville-Marie“ gegründet, mit der herrlichen Seefahrer-Kirche Chapelle de Notre-Dame-de-Bonsécours  und  der  Basilique de Notre-Dame

Die Stadtrundfahrt war in der Hitze des Nachmittags eine angenehme Tour. Vorbei an alten ziegelroten Häusern mit Feuerwehrleitern aussen. Geballten Shoppingscenter mit allem was man so benötigtê. Durch die Tunnels und Brücken auf die Montreal-Insel mit den ganzen Getummel von Menschenmassen in den Strassen und Gassen. In den Cafes und den Garagen-Sales (Flohmarkt vor der Haustüre). Am Hafen, wo sich die Rotterdam wieder einfand. Demonstrationen im ganzen Hafenviertel und die Queensbrücke war gesperrt, sowie einige Strassenzüge im alten Viertel  und zu guter letzt, durften wir auf den tollen Parkplatz den wir für zwölf Dollar aufsuchen wollten nicht befahren. Es hiess nur: Non – es gab nur zehn Plätze und die waren belegt. Ich sagte wir kämen eine Stunde später zurück und sie winkten nochmals ab. Today no.

Irgendwie doch hatte man das Gefühl, der will uns los sein. Also schlossen wir mit Protest die Situation ab und verliessen fluchtartig Montreal um ausserhalb einen Campground zu suchen. Gut gesagt, wir fanden die Autobahn Nummer zwanzig, jedoch nicht die Nummer vierzig. Es gab keinen Hinweis dazu. Die 40 führt nach Hauptstadt von Kanada Ottawa, im Staate Ontario. Zuerst kämpften wir uns durch den Boulevard Saint Lawrenze, eine abgewohnte und ausgemergelte Strasse aus alter Zeit. Downtown war schöner und ausgewogener. Endlich fand ich auf der Landkarte einen Hinweis 15 Nord, das könnte die Verbindung zur 40er sein. Leider war die auf einmal zu Ende und wir suchten aufs Neue. Nach einer halben Stunde mit unendlicher Geduld gaben wir auf und suchten nach der zwanziger, die wir gleich fanden. Da hinauf, zehn Kilometer westwärts und nochmals auf dem Boulevard Saint Charles den Versuch die vierziger zu finden. Tatsächlich hatten wir sie gefunden und waren häppi, um nach der Brücke über den Sankt Lorenz Strom festzustellen, dass der geplante Campingplatz sich auf der Route zwanzig befand. Stolzen Hauptes fuhren wir bis wir zwei lange Ausfahrten weiter, einen anderen, nicht eingezeichneten Campground fanden.

Camping d’Ahost: Bis auf ein paar mickrige Plätze voll belegt, begnügten wir uns mit Aussicht und den Geräuschen zur Hauptstrasse. Das Wasser war sehr gut, trinkbar und war ideal zum unseren Vorrat aufzufrischen.

 

Quebec - Montreal - Downtown

Quebec Day

Nationalfeiertag für die Quebec-Einwohner war der 21. Juni so um die 1642 herum, das muss ich noch herausfinden. Wenn man jemanden  fragt, Warum? Wieso? zuckten sie mit den Schultern, Hauptsache Feiertag war und es wurde gefeiert bis weit nach Mitternacht. Um zehn Uhr Nachts, als es dunkel war, war ein kleines Feuerwerk und anschliessend wurde ein riesiger Holzstoss angezündet. Den Aufpassern, mit dem Wasserschlauch eindämmend, wurde es mulmig dabei, als die Flammen zehn Meter hoch stiegen und die Aschenreste Richtung Westen flogen. Ab und zu kam ein sanfter Windstoss, liess die Flammen knistern mit Auweh und Ohh begleitet, Richtung Baum wehen.

Am nächsten Morgen sah man den feinen grauen verbrannten Aschenregen auf den ringsumstehenden Zelten, Wohnwägen, Campingtischen und –stühlen liegen.

Camping d’Ahost

Nationalfeiertag für die Quebec-Einwohner war der 21. Juni so um die 1642

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright und Linkhinweise beachten: www.zauberblume.net

Wichtiger Disclaimer-Haftungs-Ausschluss oder unter Ausschluss oder
http://www.beepworld.de/members19/misszauberblume/ausschluss.htm

  Alle Bilder die in den Texten erscheinen sind mein Eigentum. Das Copyright bitte beachten und beim Kopieren oder Ausleihen meiner Bilder bitte ich um Hinweis auf meine Seiten z.B. http:/www.zauberblume.net und um eine kurze Mitteilung info@zauberblume.net  -   http://www.zauberblume.net

  • zur Haupt-Homepage
  •  

    www.zauberblume.net

    oder zur WEBZAUBEREI-HOMEPAGE


  •  



    Datenschutzerklärung
    Eigene Webseite von Beepworld
     
    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
    Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!